###############
RAL Gütezeichen Kerzen

Gütegesicherte Rohstoffe RAL Gütezeichen Kerzen Abbrandgetestete Kerzen RAL Gütezeichen Kerzen Prüfung aller Inhaltsstoffe

Pressefotos Kerzen

12 „zündende“ Kerzentipps für unbeschwerten Kerzengenuss

Wenn es draußen dunkler und kälter wird zieht es uns unweigerlich ins Warme und wir verbringen wieder mehr Zeit in unseren „vier Wänden“. So richtig gemütlich wird es allerdings erst mit Kerzenschein. Hier ein paar Tipps für ungetrübten Kerzengenuss: Denn Kerzen sind nicht gleich Kerzen!


1. Hochwertig kaufen
Qualitätskerzen erkennt man am RAL-Gütezeichen: Bei Kerzen mit diesem Gütesiegel stimmen Wachsbeschaffenheit, Docht, Farben und Brenndauer. Und diese Kerzen rußen du tropfen nicht und enthalten keine Schadstoffe.

2. Dicker Genuss
Größere Kerzen sollten nach jedem Anzünden so lange brennen, bis der gesamte Brennteller flüssig ist. Sonst glimmen sie beim nächsten Mal hohl ab und die Flamme verkümmert.

3. Sicherheit total
Neue, selbstverlöschende Kerzen mit einem speziellen Patent verhindern, dass die Kerze komplett herunterbrennt und sich so evtl. das darunterliegende Deko-Material entzündet: Denn durch einen speziellen Mechanismus geht die Flame von alleine aus.

4. Duftkerzen
Duftkerzen mit dem RAL-Gütezeichen sind in vielen Farben und Größen erhältlich und garantieren absolute Qualität, da alle Inhaltsstoffe wie Wachs, Docht, Duft und Farben auf mögliche Schadstoffe überprüft werden. Der Duft von Rosen beispielsweise wirkt entspannend, Kerzen mit Jasmin-Öl hingegen wecken die Lebensgeister, Zimtnuancen stimmen uns vorweihnachtlich ein.

5. Teelichte oder Teelichter?
Beides ist richtig! Früher hieß es LICHTER - so wünschte sich Goethe: „Wüsste nicht, was die Besseres erfinden könnten, als dass die Lichter ohne Putzen brennten.“ Denn viele Jahrhunderte stellte die Kerze neben dem Kienspan die einzige Lichtquelle dar. Heute dient sie vor allem als Dekoration.
Bei Teelichten (die übrigens ursprünglich tatsächlich zum Warmhalten von Tee entwickelt wurden!) gibt es neben den „Standardgrößen“ (die mit dem RAL-Gütezeichen eine Brenndauer von mind. 4 Stunden garantieren) mittlerweile sog. Maxilights, die bis zu 8 Stunden brennen und somit „längeren“ Kerzengenuss bieten!

6. Rand abschneiden
Einen zu hohen Kerzenrand im warmen Zustand mit einem scharfen Messer abschneiden, da die Kerze sonst rußt oder ungleichmäßig abbrennt.

7. Abstand halten
Bei einer Dekoration mit mehreren oder vielen Kerzen immer genügend Abstand zu den einzelnen Kerzen halten, da sie sonst – wenn sie zu eng stehen – warm werden und ungleichmäßig oder auch zu schnell abbrennen: Als Faustregel gilt ca. 10 cm Abstand zueinander (auch bei Teelichten).  Außerdem Kerzen in sicherer Entfernung zu leicht entflammbaren Gegenständen wie Vorhängen etc. aufstellen und natürlich NIE unbeobachtet brennen lassen.

8. Docht kürzen
Ein zu langer Docht ist oft schuld daran, wenn eine Kerze rußt oder die Flamme unruhig brennt: Die Kerze dann löschen und den Docht mit einer Schere kürzen – so brennt die Kerze wieder gleichmäßig und ruhig.

9. Verbogene Leuchterkerzen

Leuchter- oder Haushaltskerzen immer liegend lagern, da sie sich sonst durch Wärme verbiegen und dann nicht mehr gleichmäßig abbrennen. Verbogene Kerzen kann man mit diesem Trick wieder gerade biegen: In Alufolie wickeln und entweder in der Sonne, im Backofen oder vor dem Kamin vorsichtig erwärmen und so lange drehen, bis sie wieder gerade sind.  

10. Kerzen richtig anzünden
Kerzen am besten mit einem Stabfeuerzeug anzünden – bei Streichhölzern können schnell Reste in das flüssige Wachs bzw. den Brennteller fallen und sich zusätzlich entzünden oder den Brennteller verunreinigen.

11. Kerzen löschen
Kerzen am besten immer ersticken (im Handel gibt es hierfür spezielle Kerzenlöscher), nicht ausblasen. Ein geringer Luftzug kann den Docht  ansonsten blitzschnell erneut entflammen und Kerze brennt dann ggfs. unbeobachtet weiter…!

12. Wachs entfernen
Es hat doch getropft? Dann ganz schnell eine Papierserviette oder ein sauberes, saugfähiges Tuch darüberlegen und mit dem warmen Bügeleisen darüber „plätten“ – Papier oder Tuch nehmen das Wachs dann auf. Je nach Materialien notfalls auch noch mit etwas Wachsbenzin nacharbeiten, sollten noch Wachsreste vorhanden sein. Danach wie gewohnt waschen.

Der Fotovermerk für alle Fotos (sofern nicht anders angegeben) lautet:
Gütegemeinschaft Kerzen
.

Bei einer Veröffentlichung würden wir uns über ein Belegexemplar freuen.

komFOUR GmbH & Co. KG
Herzog-Carl-Straße 4
73760 Ostfildern
Telefon: 0711 - 99 52 97 22
E-Mail: angelina.schneider@komfour.de

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung: info@guetezeichen-kerzen.de.

RAL-GZ 041

Hier finden Sie die Allgemeinen Güte- und Prüfbestimmungen für Kerzen – RAL-GZ 041.

weiter

Bildergalerie

Die Gütegemeinschaft Kerzen bietet eine große Auswahl kostenfreier Kerzenfotos für journalistische Zwecke. 

weiter

Innovationen

Seit Gründung der Gütegemeinschaft Kerzen e. V. haben wir viele Verbesserungen eingeführt.

weiter